Aktuelles

Fragen an den Gemeindevorstand Hünstetten

Die FDP in Hünstetten hat sich kürzlich neu formiert, und wird zukünftig noch aktiver die Kommunalpolitik in Hünstetten mitgestalten. Deshalb hat sie sich mit einigen Fragen an den Gemeindevorstand gerichtet und freut sich auf die zukünftige Zusammenarbeit. Lesen Sie die Fragen zu den Themen Görsroth–Ost, dem Radweg Wallrabenstein-Idstein, E-Ladestationen, dem Gewerbegebiet und zu Ultranet. Über die Antworten werden wir an gleicher Stelle berichten.

OV-Idsteiner Land 24.2.2021 -

Görsroth–Ost

Im Februar 2018 haben wir Herrn Bürgermeister Kraus eine Unterschriftensammlung zum Thema Baugebiet Görsroth-Ost übergeben. Heute wollen wir unsere Fragestellungen aus der Unterschriftensammlung sowie aus dem Schriftverkehr vom 01.05/23.05/2018/29.04.2019 wieder aufnehmen und hoffen, dass die seinerzeit unbeantworteten Fragen -nach drei Jahren Bearbeitungszeit- sich nun endlich beantworten lassen.

1. Anpassung der Planungsvorgaben für das Baugebiet Görsroth-Ost

Zur Erinnerung: Aus der Unterschriftenaktion haben sich zwei Forderungen ergeben:
  • Verlagerung von dreigeschossigen Bauten an den nordwestlichen Rand des Baugebietes oder besser Verzicht auf diese Art der Bebauung
  • Optimale Verkehrsanbindung des neuen Baugebietes
Bitte teilen Sie uns mit, ob diese Planungsänderungen nun dem Planungsbüro zugeleitet wurden und wie der Sachstand der Planung hierzu heute ist. Wir gehen davon aus, dass dem Gemeindevorstand zumindest ein aktuelles städtebauliches
Konzept vorliegt, welches ja dann Basis aller weiteren Planungen ist und als
Grundlage für Entscheidungen in den Gemeindegremien genutzt wird.

2. Hessisches Umweltinformationsgesetz

Bereits vor drei Jahren hatten wir um nachstehende Informationen gebeten und bitten nun um Vorlage der vorhandenen Informationen zu:
  • den konkreten Vorplanungen zur Anbindung der L3274 und den konkreten Planungen mit Hessen Mobil. Bitte teilen Sie uns auch mit, bis wann mit einer Entscheidung zur Anbindung gerechnet werden kann.
  • den Alternativen für die städtebauliche Planung
3. Wirtschaftlichkeit

Grundlage für den Aufstellungsbeschluss war bisher immer, dass das Neubaugebiet unter Wirtschaftlichkeitsaspekten umgesetzt werden soll. Hier bitten wir um Übersendung der Berechnungsunterlagen bzw. um Einsichtnahme der entsprechenden Planungsunterlagen. Hierbei sind nicht nur die tatsächlichen Baukosten, sondern auch sämtliche Infrastrukturmaßnahmen (Schule / Kindergarten/ Freizeitangebote/ Straßen/ Anbindungen etc.) zu berücksichtigen. In diesem Zusammenhang interessiert uns auch die Finanzierung des neuen Sportplatzes. Laut Aussage von Herrn Bürgermeister Kraus sei die Finanzierung des neuen Sportplatzes auch ohne den Verkauf des alten Sportplatzgeländes und oder Erschließung des Neubaugebietes Görsroth-Ost gesichert. Aus verschiedenen Quellen haben wir nun Gegenteiliges gehört. Wir bitten daher um eine transparente Darstellung, welche Belastungen auf die Gemeinde zukommen.

4. Netzabdeckung

Bereits 2018 haben wir die Frage aufgeworfen, ob für das Baugebiet Görsroth-Ost eine ausreichende Netzabdeckung (Vodafone, T-Mobile, E-Plus, etc.) vorhanden bzw. gewährleistet ist. In Ihrem Brief vom 23.5.2018 hatten Sie seinerzeit angemerkt, dass Ihnen Netzprobleme im Bereich des Neubaugebietes nicht bekannt seien. Leider besteht das Problem weiterhin und wir laden Sie deshalb erneut gerne ein, bei einer Ortsbegehung die fehlenden Netzabdeckung – gemeinsam mit uns – zu erleben. Sofern Mobilfunkanbieter Ausbauprogramme planen begrüßen wir dies sehr, können eine bessere Netzabdeckung jedoch aktuell nicht feststellen.

Radweg Wallrabenstein-Idstein

Wir wurden von zahlreichen Bürgern auf das Projekt „Radweg Wallrabenstein -Idstein“ angesprochen. Deshalb interessiert uns der aktuelle Stand der Planungen und wann mit einer Realisierung des Radweges zu rechnen ist.

E-Ladestationen

Immer mehr Hünstetter Bürger nutzten Fahrzeuge mit Elektroantrieb oder planen die Anschaffung. Die Förderungen der E - Mobilität durch die Bundesregierung werden diesen Trend weiter fortsetzten. Um diesen Trend auch kommunalpolitisch zu begegnen ist die Bereitstellung von ausreichenden E- Ladestationen zwingend notwendig. Wir bitten Sie deshalb, uns die Planungen der Gemeinde zu diesem wichtigen Punkt mitzuteilen.

Gewerbegebiete

Die Ansiedlung neuer Unternehmen in Hünstetten ist eine wichtige Zukunftsaufgabe, um hierdurch Arbeitsplätze zu schaffen, aber auch Steuereinnahmen zu generieren, um hiermit die Aufgaben der Zukunft zu bewältigen. Welche Planungen liegen zu diesem Thema in der Gemeinde vor? Mit welchen Konzepten wirbt Hünstetten um die Ansiedlung neuer Firmen.

Ultranet

Wir bitten Sie, uns den Verfahrensstand für die Ultranet-Trasse im Bereich Wallrabenstein mitzuteilen.
Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung und die konkrete Beantwortung unsere Fragen und sehen Ihrer Antwort bis zum 22.02.2021 entgegen.

Freundliche Grüße

Tilo Radau, Miriam Sackmann, Thomas Heyl, Norma Eby , Reimund May

 

Kommentar schreiben

Kommentare